Streifeneder Unternehmensgruppe
Kontakt
Benötigen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns.

Streifeneder Tierorthopädie · Tierversorgung
Moosfeldstraße 10
82275 Emmering
08141 61068832
08141 6106565
info(at)tierortho.de

Hebe- und Gehhilfen

Eine Hebe- und Gehhilfe entlastet Hinter- oder Vorderbeine. Sie kommt zum Einsatz, wenn ein Hund bestimmte Situationen nicht mehr aus eigener Kraft bewältigen kann. Eine vorübergehende Lähmung der Läufe, muskuläre Erkrankungen, Hüftdysplasie, Arthrose oder neurologische Krankheiten schränken die Selbstständigkeit eines Hundes ein. 

Mit Unterstützung der Hebe- und Gehhilfe entlasten Sie die geschwächten oder erkrankten Extremitäten, während Ihr Hund die gesunden Beine voll nutzen kann. Auf der Treppe, beim Einsteigen ins Auto oder beim Verrichten seines Geschäfts können Sie Ihren Hund mit der Hebehilfe unterstützen. Gleichzeitig bleiben Sie selbst aufrecht stehen – anstrengendes Bücken wird unnötig! So schonen Sie Ihren eigenen Rücken. Die Hebe- und Gehhilfe eignet sich außerdem zum Einsatz nach einer Operation oder zur Entlastung übergewichtiger und älterer Hunde.


Wie sind Hebe- und Gehhilfen aufgebaut?

Die Hebe- und Gehhilfen bestehen aus einem stabilen, leichten, haut- und handfreundlichen Gurtband, das weich mit Neopren oder Fleece gepolstert ist. Hebehilfen können je nach Bauart die Vorderläufe oder die Hinterläufe unterstützen. Auch eine Kombination von vorderer und hinterer Hebehilfe ist möglich, sodass Sie auch Hunden mit hohem Unterstützungsbedarf helfen können.

Die stabilen Steckschlösser bieten sicheren Halt und lassen sich unkompliziert bedienen. Durch den anatomisch ausgeklügelten Schnitt der Hebe- und Gehhilfen kann Ihr Hund problemlos sein Geschäft verrichten.


Wann ist eine Hebe- und Gehhilfe sinnvoll? 

Eine Hebe- und Gehhilfe ist für viele unterschiedliche Krankheitsbilder und Situationen eine nützliche Anschaffung. Bei allen Erkrankungen, die mit einer Schwäche der vorderen oder hinteren Extremitäten verbunden sind, bietet die Hebe- und Gehhilfe wichtige Unterstützung.

Lähmungen schränken die Selbstständigkeit und Aktivität eines Hundes ein. Auch der Besitzer wird stark gefordert: Häufiges Bücken und Heben, um dem vierbeinigen Freund zu helfen, belastet den Rücken. Eine Hebehilfe erleichtert Ihnen diese Hilfestellung. Sie können aufrecht stehen bleiben und Ihren Hund auf ergonomische Art entlasten. Ihr eigener Rücken wird geschont. 

Wichtige Einsatzgebiete einer Hebe- und Gehhilfe sind neurologische Lähmungen, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, Dackellähmung, Überköten, Spondylose, Bandscheibenvorfall oder degenerative Myelopathie.

Auch orthopädische Erkrankungen wie Hüftdysplasie oder Ellenbogendysplasie, Durchtrittigkeit, Bänderinstabilität oder Spondylose behindern das normale Leben und erfordern zusätzliche Hilfestellung im Alltag.

Die Hebe- und Gehhilfe unterstützt nicht nur die Mobilität Ihres Hundes. Sie kann gleichzeitig durch die Gewichtsentlastung Schmerzen verringern, die zum Beispiel bei Arthrose, Adipositas, Hüftdysplasie oder Ellenbogendysplasie auftreten.

Ältere Hunde, die unter Muskelatrophie, einer schwachen Hinterhand oder Altersschwäche leiden, freuen sich sehr über die zusätzliche Unterstützung durch eine Hebehilfe. 

Die Hebe- und Gehhilfe kann als Therapiegerät eingesetzt werden. Wenn Ihr Hund seine Beine nicht voll belasten kann oder die Muskulatur zu schwach ist, nehmen Sie ihm mit der Hebehilfe einen Teil des Gewichts ab. So kann Ihr Hund seine Muskeln aktivieren und gezielt trainieren, um langfristig wieder selbstständiger zu werden.

Außerdem eignet sich die Hebe- und Gehhilfe zur zeitlich begrenzten Entlastung nach Operationen. Darf Ihr Hund postoperativ die Vorderbeine oder die Hinterbeine nicht voll einsetzen, können Sie mit der Hebehilfe für die nötige Unterstützung sorgen.


Welche Hebe- und Gehhilfen gibt es?

Die Herzenstier Hebe- und Gehhilfe ist die klassische, handliche Unterstützung für Hunde mit gelähmten oder geschwächten Hinterläufen. Das weiche, leichte und stabile Material eignet sich auch für den unkomplizierten Einsatz auf kurzen Wegen, sodass Sie Ihrem Hund jederzeit rückengerecht helfen können. Die weiche Polsterung aus Neopren sorgt für ein gutes Tragegefühl. Sie können die Herzenstier Hebe- und Gehhilfe ganz einfach im Liegen oder im Stehen anziehen.

Für besonders angenehmen Tragekomfort ist die Herzenstier Hebe- und Gehhilfe mit rund genähtem Neopren abgepolstert – im Bereich der Hundebeine, und auch am Handgriff.

Die Hebehilfe für hinten und vorne von HandicappedPets kann sowohl Vorderhand als auch Hinterhand Ihres Hundes unterstützen – je nach individuellem Bedarf. Sie wird einfach wie eine Hose angezogen und dient als Hebehilfe. Alternativ kann die Hebehilfe für hinten und vorne auch in einen Rollwagen eingehängt werden. Sie ersetzt dann die hinteren oder die vorderen Beinschlaufen.

Das Brustgeschirr mit Hebehilfe von HandicappedPets unterstützt und entlastet die Vorderbeine, wenn diese geschwächt und nicht voll einsatzfähig sind. Zusätzlich kann das Brustgeschirr mit Hebehilfe im Rollwagen eingesetzt werden, auch im Frontanbau. Es dient als Ersatz für das Standard-Brustgeschirr. Durch die breiten, flachen, gut gepolsterten Gurte wird der Druck besonders ökonomisch verteilt und die Wirbelsäule entlastet. Mit dem praktischen Haltegriff können Sie Ihren Hund zusätzlich stützen.

Die Hebehilfe für hinten (auch für Rollwagen) von HandicappedPets kann ebenfalls als normale Hebehilfe oder als Unterstützung im Rollwagen genutzt werden. Sie wird mittels Klickhaken in den Rollwagen eingehängt und ersetzt die Standard-Beinschlaufen. Praktisch: kann Ihr Hund nur schwer stehen, können Sie ihn mit der Hebehilfe für hinten direkt in den Rollwagen hineinheben und unkompliziert fixieren. 

Auch Unterstützung für den ganzen Körper ist möglich, wenn Ihr Hund sehr viel Hilfe benötigt: Das Brustgeschirr mit Hebehilfe und die Hebehilfe für hinten lassen sich mit einem Verbindungsstück zu einer kompletten Ganzkörperunterstützung verbinden.


Die passende Hebe- und Gehhilfe für Ihren Hund

Orientieren Sie sich am Unterstützungsbedarf Ihres Hundes, um das passende Modell zu finden. Benötigt er Entlastung für hinten oder vorne? Sollen Hinterbeine und Vorderbeine gleichzeitig unterstützt werden? Besitzt Ihr Hund einen Rollwagen, in dem Sie die Hebe- und Gehhilfe zusätzlich einsetzen möchten?

Je nach Modell benötigen Sie unterschiedliche Informationen oder Maße, um die passende Hebe- und Gehhilfe für Ihren Hund auszuwählen. Die Größe, die Rasse, der Bauchumfang oder das Gewicht spielen eine Rolle. Bei den Artikelbeschreibungen finden Sie alle wichtigen Angaben, sodass Sie die geeignete Größe ohne Schwierigkeiten finden. 

Sollte die ausgewählte Größe nicht passen, können Sie die Hebehilfe natürlich zurückschicken. Bitte achten Sie darauf, dass das Produkt sauber, haar- und geruchsfrei ist, und dass es nicht gewaschen wurde.
Die Hebe- und Gehhilfe von HerzensTier kann auch individuell nach Maß genäht werden.

Wann und wie wird die Hebe- und Gehhilfe genutzt?

Die Hebe- und Gehhilfe eignet sich als rückenschonendes Hilfsmittel auf kurzen Gehstrecken, als zusätzliche Unterstützung auf der Treppe, beim Einsteigen ins Auto, oder wenn Ihr Hund sein Geschäft verrichtet. Immer dann, wenn zusätzliche Hilfe nötig ist, kommt die Hebehilfe zum Einsatz. Sie können bequem aufrecht stehen bleiben. Ständiges Bücken entfällt, und das Heben wird deutlich erleichtert.

Wenn sich Ihr Hund mit einem Rollwagen fortbewegt, können Sie die Hebe- und Gehhilfe auch als bequeme Aufhängung im Rollwagen einsetzen – je nach Modell für Vorderbeine oder Hinterbeine.

Wichtig: Gehen Sie beim Anlegen der Hebehilfe behutsam vor und halten Sie Ihren Hund nicht zu hoch. Nutzen Sie die Hebe- und Gehhilfe nicht bei offenen Wunden – warten Sie ab, bis die Haut komplett verheilt ist!


Was passt dazu?

Das praktische Bienenwunderspray erleichtert Ihrem Hund die Eingewöhnung: Sprühen Sie es auf die Haut, bevor Sie die Hebe- und Gehhilfe anlegen. Das Bienenwunderspray hält die Haut geschmeidig und verhindert bei empfindlicher Haut Druck- und Scheuerstellen. Es zieht schnell ein, sodass keine Flecken entstehen.


Übrigens…

... die Hebe- und Gehhilfen sind pflegeleicht und lassen sich leicht reinigen. Bei stärkerer Verschmutzung oder wenn sie anfangen zu riechen, können sie bei 30° Feinwäsche gewaschen werden.